Bahnhof aufwerten

Stimmkreisabgeordneter Radlmeier lud Staatssekretär Zellmeier nach Neufahrn ein

12.06.2018 | Neufahrn i. Ndb.
 Der Bahnhof in Neufahrn soll aufgewertet werden, sind sich Josef Zellmeier (l.), Staatssekretär für Wohnen, Bau und Verkehr, und Helmut Radlmeier, Stimmkreisabgeordneter für die Region Landshut einig.
Der Bahnhof in Neufahrn soll aufgewertet werden, sind sich Josef Zellmeier (l.), Staatssekretär für Wohnen, Bau und Verkehr, und Helmut Radlmeier, Stimmkreisabgeordneter für die Region Landshut einig.

„Die Barrierefreiheit des Bahnhofes hier in Neufahrn muss kommen“, betonte Helmut Radlmeier, Stimmkreisabgeordneter für die Region Landshut, gegenüber dem neuen Staatssekretär für Wohnen, Bau und Verkehr, Josef Zellmeier. Auch den Wunsch nach einem Fahrgastinformationssystem gab Radlmeier dem Staatssekretär mit auf den Weg. Dieser sicherte seine Unterstützung zu.

Der Bahnhof in Neufahrn ist bisher nicht barrierefrei. So fehlt beispielsweise ein Aufzug, um älteren oder körperlich eingeschränkten Menschen den uneingeschränkten Zugang zu den Bahnsteigen zu ermöglichen. Die Barrierefreiheit des Knotenpunktes ist den Bürgerinnen und Bürgern wichtig. Deshalb hat die Gemeinde eine Unterschriftenliste gestartet. 1200 Unterschriften wurden dabei gesammelt. Die Liste übergaben Vertreter der Gemeinde und Helmut Radlmeier damals der Staatsregierung. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, lud Radlmeier Verkehrsstaatssekretär Josef Zellmeier nach Neufahrn ein. Die Herstellung der Barrierefreiheit würde den Bahnhof sehr aufwerten.

Dieser sagte vor Ort Unterstützung der Staatsregierung zu. Als Staatssekretär im neu geschaffenen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr sei im der Ausbau der Barrierefreiheit im Freistaat sehr wichtig. „Der Bahnhof Neufahrn erfüllt eine wichtige Knotenfunktion, da er als Umsteigebahnhof Straubing mit der Region Landshut verbindet“, so Zellmeier, der aus Laberweinting kommt und daher die Situation bestens kennt. Die Staatsregierung weise deshalb gegenüber der Deutschen Bahn immer wieder auf den Bahnhof Neufahrn hin. Erfreulicherweise habe die Bundesregierung in ihrem Koalitionsvertrag festgehalten, die Barrierefreiheit von Bahnhöfen in Deutschland verstärkt anzupacken. Sobald Berlin diese Zusage in konkrete Maßnahmen packe, werde die Bayerische Staatsregierung diese Bemühungen massiv unterstützen, erläuterte der Staatssekretär.

Radlmeier gab dem Staatssekretär noch einen weiteren Wunsch mit auf den Weg: ein Fahrgastinformationssystem für den Bahnhof. Bisher zeigen die digitalen Anzeigen in Neufahrn nur die Uhrzeit. Ein zeitgemäßes Fahrgastinformationssystem wäre wünschenswert. Anstatt Lautsprecherdurchsagen könnten die Fahrgäste damit exakt über Ankunftszeiten der Züge informiert werden. Josef Zellmeier versprach, sich dafür einzusetzen und kündigte eine zeitnahe Lösung an.