MdL Radlmeier: Zuschuss für Innenrenovierung

Landesstiftung unterstützt Sanierung von St. Andreas in Piegendorf

27.07.2021 | Josef Amann | Neufahrn.
Die Sanierung der Piegendorfer Kirche St. Andreas wird von der Bayerischen Landesstiftung mit 60.500 Euro unterstützt, wie Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) bekannt gibt.
Die Sanierung der Piegendorfer Kirche St. Andreas wird von der Bayerischen Landesstiftung mit 60.500 Euro unterstützt, wie Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) bekannt gibt.

Die Bayerische Landesstiftung hat auch in ihrer jüngsten Sitzung Gelder für die Region bewilligt. Dieses Mal fließen die Mittel in die Gemeinde Neufahrn. „Die Innenrenovierung von St. Andreas in Piegendorf wird mit 60.500 Euro unterstützt“, freut sich Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU).

Die Innenrenovierung mit statischer Sanierung der Katholischen Filialkirche St. Andreas in Piegendorf in der Gemeinde Neufahrn ist ein kostspieliges Unterfangen. In ihrer Sitzung befasste sich die Bayerische Landesstiftung mit dem Projekt. Das Ergebnis: 60.500 Euro gibt die Stiftung für die Sanierung. Zuvor hatten sowohl das Landesamt für Denkmalpflege als auch das Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst den Antrag der Katholischen Kirchenstiftung St. Andreas befürwortet: „Dem Baudenkmal wird regionale Bedeutung beigemessen. Deshalb bewilligte die Landesstiftung den Zuschuss“, so Radlmeier, Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst des Bayerischen Landtags. Zuletzt hatte die Landesstiftung Sanierungen in Götzdorf und der Stadt Landshut unterstützt.