Förderung für Krippen- und Kindergartenplätze

390.000 Euro für neue Kita

12.11.2021 | Josef Amann | Ergoldsbach.
Der Markt Ergoldsbach schafft neue Krippen- und Kindergartenplätze. Dafür erhält der Markt 390.000 Euro Förderung, wie Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) mitteilt.
Der Markt Ergoldsbach schafft neue Krippen- und Kindergartenplätze. Dafür erhält der Markt 390.000 Euro Förderung, wie Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) mitteilt.

Ohne Förderungen von Bund und Freistaat könnten Kommunen den Ausbau der Kinderbetreuung schwer stemmen. Besonders das sog. „4. Sonderinvestitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung“ hilft den Gemeinden. Nun wird auch im Markt Ergoldsbach der Neubau einer Kindertagesstätte gefördert, wie Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) mitteilt.

Im Sonderinvestitionsprogramm stehen für Bayern eigentlich nur 178 Millionen Euro an Bundesmitteln zur Verfügung. „Das ist zu wenig, um den Bedarf zu decken“, hält Radlmeier fest. Der Freistaat hat deshalb das Programm mit eigenen Mitteln auf 417 Millionen Euro aufgestockt. „Diese Mittel wurden dringend gebraucht. Ich danke hier auch unserer Sozialministerin Carolina Trautner für den Einsatz. Das Programm ist deshalb so attraktiv, weil es einen Aufschlag von bis zu 35 Prozentpunkten auf die reguläre Förderung gibt.“, unterstreicht Radlmeier.

Die Gelder kommen in der Region Landshut an: Nachdem vor kurzem der Markt Essenbach eine Förderung für die Erweiterung des Kindergartens in Unterwattenbach erhielt, wird nun der Neubau der Kindertagesstätte in Ergoldsbach gefördert. „Ich freue mich sehr, dass 390.000 Euro für die neue Kita nach Ergoldsbach fließen. Damit können nicht nur 12 neue Krippenplätze, sondern auch 25 neue Plätze im Kindergarten unterstützt werden“, so Radlmeier.