Klimaschutz – Bayern muss handeln

Der Klimawandel ist eine große globale Herausforderung, die nicht an Landesgrenzen Halt macht. Der Klimawandel ist längst in Bayern angekommen – er ist spür- und messbar. Die Durchschnittstemperatur ist hierzulande zwischen 1931 und 2010 um rund 1,1°C gestiegen, im sensiblen Alpenraum sind die Temperaturen in den letzten 100 Jahren sogar doppelt so stark gestiegen wie im weltweiten Durchschnitt.

Versorgungssicherheit bei Medikamenten: CSU-Fraktion will Arzneimittel-Produktion nach Europa zurückholen

Per Dringlichkeitsantrag setzt sich die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag dafür ein, dass die Produktion wichtiger Wirkstoffe für Medikamente, insbesondere für Antibiotika, Anästhetika und Schmerzmittel wieder nach Deutschland oder in die EU zurückverlagert wird.
Hintergrund ist die zunehmende Zahl nicht lieferbarer Medikamente und die Abhängigkeit von Produktionsstätten in China und Indien. So werden etwa seit 2016 in Deutschland keine Antibiotika und deren Wirkstoffe mehr produziert.

Neufahrns 2. Bürgermeister Otto Pritscher (l.) und Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier freuen sich, dass der barrierefreie Ausbau des Neufahrner Bahnhofes in Sicht ist.

Nächster Halt: Barrierefreiheit?

Freistaat meldet Neufahrn für Barrierefreiheitsprogramm an

Seit mehreren Jahren wird angestrebt, den Bahnhof in Neufahrn barrierefrei zu gestalten. Zuletzt hatte Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) 2018 den damaligen Verkehrsstaatssekretär Josef Zellmeier nach Neufahrn, der seine Unterstützung zusicherte. Jetzt wurde eine entscheidende Weiche für die Herstellung der Barrierefreiheit gestellt.

Ein Jahr Artenschutz-Volksbegehren: Regierungsfraktionen sehen Umsetzung auf sehr gutem Weg

München. Ein Jahr nach dem Ende der Eintragungsfrist zum Artenschutz-Volksbegehren Mitte Februar haben die Regierungsfraktionen aus FREIEN WÄHLERN und CSU eine Bilanz gezogen. Auf Initiative der schwarz-orangen Koalition wurden die Vorschläge der Initiatoren am Runden Tisch mit allen zuständigen Verbänden und Interessenvertretern diskutiert. Im Juli nahm der Landtag das Volksbegehren-Gesetz an und verabschiedete gleichzeitig ein umfassendes Versöhnungsgesetz, das rechtliche Ungenauigkeiten beseitigte, praxisferne Vorschläge optimierte und die Forderungen des Bienenvolksbegehrens so auf tragfähige Beine stellte.

Bayern: Starker Partner der Kommunen

Die bayerischen Städte und Gemeinden gestalten mit ihrer Politik die Lebenswelt der Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Dabei unterstützen CSU-Fraktion und Staatsregierung die Kommunen, für die Menschen beste Bedingungen zu schaffen. Wichtigster Baustein ist der kommunale Finanzausgleich: Er steigt 2020 auf die Rekordsumme von rund 10,29 Milliarden – 3,2 Prozent mehr als noch im Jahr 2019!

Der Landshuter Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier (3.v.l.) besuchte den Landshuter Hospizverein in seinen neuen Räumlichkeiten in der Harnischgasse. Im Gespräch mit (v.l.) Vorstandsmitglied Hans Buck, Vorsitzendem Kunibert Herzing sowie den Koordinatore

Hospizarbeit weiter verbessern

MdL Radlmeier zum Fachgespräch in neuen Räumen des Hospizvereins

Wer kümmert sich eigentlich um Schwerstkranke und sterbende Menschen? In Landshut macht das der Hospizverein Landshut. Zusammen mit dem Gesundheitspolitiker Helmut Radlmeier (CSU) erarbeiteten Vertreter des Vereins Ideen, wie man die Hospizarbeit weiter ausbauen könnte.

(v.r.): Alfred Kuttenlochner wurde mit der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber ausgezeichnet. Landtagspräsidentin Ilse Aigner, Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier und Richard Grab, Vorsitzender der CSU Eching, gratulierten.

Alfred Kuttenlochner geehrt

Auszeichnung mit Bay. Verfassungsmedaille

Aus den Händen der bayerischen Landtagspräsidentin Ilse Aigner empfing heute Alfred Kuttenlochner aus Eching die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber. Vorgeschlagen für diese Auszeichnung hatte ihn der Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier (CSU).

Medizinische Fachkräfte vor Ort ausbilden

CSU schlägt gemeinsames Schulzentrum für Gesundheitsberufe vor

Der Landshuter Stadtrat hat sich vor kurzem mehrheitlich für eine engere Zusammenarbeit der Kliniken in der Region ausgesprochen. Die Landshuter CSU-Fraktion will nun Nägel mit Köpfen machen und schlägt ein Landshuter Schulzentrum für Gesundheitsberufe vor.

Schwerpunkte der Koalitionspartner festgelegt

40 Millionen Euro für Schwerpunkte Wissenschaft und Landwirtschaft

Die Fraktionen der CSU und der Freien Wähler im Bayerischen Landtag haben ihre gemeinsamen Fraktionsinitiativen für den Nachtragshaushalt 2019/2020 vorgestellt. Das Gesamtvolumen der Maßnahmen und geförderten Projekte beläuft sich auf 40 Millionen Euro. Schwerpunkte setzt die CSU-Fraktion dabei in den Bereichen Wissenschaft (13 Millionen) und Landwirtschaft (7,8 Millionen).

Pressekonferenz zu Fraktionsinitiativen: 40 Millionen Euro für Schwerpunkte Wissenschaft und Landwirtschaft

In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Koalitionspartner FREIE WÄHLER hat die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag die gemeinsamen Fraktionsinitiativen für den Nachtragshaushalt 2019/2020 vorgestellt. Das Gesamtvolumen der Maßnahmen und geförderten Projekte beläuft sich dabei auf 40 Millionen Euro. Schwerpunkte setzt die CSU-Fraktion dabei in den Bereichen Wissenschaft (13 Millionen) und Landwirtschaft (7,8 Millionen).

Gemeinsamer Kampf gegen Krebs in Europa: CSU-Fraktion unterstützt EU-Plan

Krebs ist die zweithäufigste Todesursache nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland. Die CSU-Fraktion setzt sich daher seit Langem für eine intensivere Zusammenarbeit bei der Krebsforschung in Europa ein. Am Weltkrebstag am 4. Februar startet das EU-Parlament nun die Konsultationen zum Europäischen Plan zur Bekämpfung von Krebs. Spätestens Ende 2020 soll er vorgestellt werden.

Foto: Pixabay

Ideen-Wettbewerb "Kommunal? Digital!"

5 Millionen Euro für smarte Ideen

Kommunen sind die erste Anlaufstelle, wenn es um die Grundversorgung der Bürgerinnen und Bürger geht. Die Digitalisierung von Angeboten hat hier einen echten Nutzen. „Der Freistaat sucht deshalb die besten digitalen Lösungen in unseren Gemeinden“, teilt Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) mit. Für jedes prämierte Projekt winken bis zu 500.000 Euro.

Chronisches Müdigkeitssyndrom: CSU-Fraktion setzt sich für mehr Aufklärung und Forschung ein

Rund 35.000 Menschen in Bayern leiden am Chronischen Müdigkeitssyndrom (ME/CFS). Obwohl die Krankheit häufig auftritt, ist sie bislang kaum erforscht. Die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag fordert deswegen eine zentrale Anlaufstelle in Bayern für Erkrankte und mehr finanzielle Mittel, um die Ursachen der Krankheit zu erforschen und die Chance auf Heilung zu erhöhen. Der von Bernhard Seidenath und Klaus Holetschek geleitete Arbeitskreis für Gesundheit und Pflege hat sich in seiner heutigen Sitzung intensiv mit dieser Thematik befasst.