Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier stellte Bayerns Bau- und Verkehrsminister Hans Reichhart (l.) die Idee einer Radwegebrücke über die Isar vor, wie sie von mehreren CSU-Ortsverbänden vorgebracht worden ist.

Isarbrücke dem Bauminister vorgestellt

CSU-Initiative erreicht München

Mehrere CSU-Ortsverbände wünschen sich eine Radwegebrücke über die Isar. Als möglichen Standort in der Gemeinde Eching kommt aus ihrer Sicht die ehemalige Ausflugsgaststätte Fischer Hans in Frage, da es dort zumindest eine Brücke über den Isar-Kanal gibt. Das Projekt der CSU-Verbände stellte der Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier (CSU) nun dem Bayerischen Bau- und Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) vor.

Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (l.) sprach mit BBV-Kreisobmann Georg Sachsenhauser (m.) und dem BayWa-Spartengeschäftsleiter Agrar Ostbayern, Meinrad Wimmer, über die Zukunft des BayWa-Standortes Attenhausen.

Wie geht es mit dem BayWa-Lagerhaus weiter?

Gesprächsrunde suchte nach Lösungen

Das BayWa-Lagerhaus in Attenhausen wird, so die aktuellen Planungen, voraussichtlich zum 30. Juni geschlossen. Das stellt die Landwirte in der Region vor große Herausforderungen. Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) traf sich deshalb in Attenhausen mit Meinrad Wimmer (BayWa-Spartengeschäftsleiter Agrar Ostbayern), BBV-Kreisobmann Georg Sachsenhauser und mehreren BBV-Ortsobmännern. Das Ziel der Runde: Gangbare Lösungsmöglichkeiten für alle Beteiligten erarbeiten.

Landshut profitiert von Hightech-Offensive

Bereich Informatik an Hochschule wird ausgebaut

Bei der Klausur der CSU-Landtagsfraktion im oberbayerischen Kloster Seeon wurde die nun ausgearbeitete Hightech-Agenda des Freistaats konkretisiert. In den nächsten drei Jahren werden mehr als 13.000 neue Studienplätze in ganz Bayern entstehen. Mit dabei: Die Hochschule Landshut, wie der Landshuter Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier mitteilt.

CSU-Vorsitzender Max Kiendl (2.v.l.) freute sich beim Neujahrsempfang des Ortsverbandes nicht nur über viele Gäste, sondern auch über Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier (2.v.r.), Bürgermeisterkandidatin Brigitta Denk, 2. Bürgermeister Otto Pritscher (r

Plädoyer für gesunden Menschenverstand

Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier sprach beim CSU-Neujahrsempfang

Bei ihrem traditionellen Neujahrsempfang konnte die CSU Neufahrn im Schloss Neufahrn wieder zahlreiche Gäste begrüßen. Die Festrede hielt in diesem Jahr der CSU-Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier, der eine Lanze für das Ehrenamt brach.

Kurtaxe für Gratis-Nahverkehr: CSU-Fraktion stärkt Tourismus in Bayern

Kurorte sollen ihre Einnahmen aus den Kurabgaben künftig zur Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs sowie für ortsübergreifende Veranstaltungen und Erholungsangebote in der Region verwenden dürfen. Ein entsprechender Entwurf zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes wurde auf Initiative der CSU- Fraktion gemeinsam mit den Freien Wählern in den Bayerischen Landtag eingebracht.

Neues aus dem Landtag

Ausgabe Dezember online

In der aktuellen Ausgabe von Neues aus dem Landtag finden Sie u. a. Infos zur Produktion von grünem Wasserstoff in der Region Landshut, zur Polizeipräsenz im nördlichen Landkreis sowie zur weltbekannten Keramikschule Landshut.


Viel Spaß beim Lesen!

Neues aus dem Landtag:
Ausgabe Dezember

Lieferengpässe bei Medikamenten: CSU-Fraktion will Versorgung sicherstellen

Die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag setzt sich dafür ein, dass die Versorgung mit Arzneimitteln und Medikamenten in Deutschland künftig besser gewährleistet ist. In einem Antrag, der im kommenden Jahr im Gesundheitsausschuss behandelt und heute in den Landtag eingebracht wurde, wird die Staatsregierung aufgefordert, sich für Maßnahmen zur Versorgungssicherheit einzusetzen. Ziel ist es hierbei auch, die Produktion von Arzneimitteln und wesentlichen Wirkstoffen wieder nach Deutschland und in die EU-Nachbarländer zurückzuholen. Auch eine Expertenanhörung zu den Ursachen der aktuellen Lieferengpässe soll durchgeführt werden.

Für mehr Pflegeplätze

Neue Investitionskostenförderung gestartet

Auch in der Region Landshut wird die Bevölkerung immer älter. Für Pflegeheime bedeutet das: Die Plätze werden knapp, wie ein von der CSU-Stadtratsfraktion beantragter Sachstandsbericht im Juni zeigte. Um mehr Pflegeplätze zu schaffen, hat der Freistaat jetzt ein neues Förderprogramm gestartet, wie Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) mitteilt.

Neuer Schub für Eisstadion-Förderung

MdL Radlmeier startet neuen Anlauf

Bei den letzten Förderprogrammen des Bundes wurde die Sanierung des Landshuter Eisstadions nicht berücksichtigt. „Angesichts der Bedeutung des Eishockey-Sports in und für die Stadt ist das mehr als schade“, findet Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU). Der Abgeordnete hat deshalb einen neuen Anlauf unternommen, um doch noch Fördergelder nach Landshut zu lotsen.

(v.r.): 555 Euro an den Förderverein des Kinderkrankenhauses spendete Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier – sehr zur Freude des Vereins-Beirats und Kinderkrankenhaus-Geschäftsführers Bernhard Brand, der Fördervereinsvorsitzenden Anneliese Huber und ihre

„Zum Wohle der Kinder“

MdL Helmut Radlmeier spendet an Kinderkrankenhaus-Förderverein

Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) verzichtet in diesem Jahr auf Weihnachtspost und hat das hierfür eingeplante Geld an die „Freunde und Förderer des Kinderkrankenhauses St. Marien in Landshut e.V.“ gespendet. Dass das Geld dort dringend benötigt wird, zeigte sich bei der Spendenübergabe.

Arbeitskreis Wehrpolitik heißt Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr im Landtag willkommen

Im Rahmen der politischen Bildung haben unter Führung von Oberst Hans-Jürgen Neubauer Soldatinnen und Soldaten des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr – Kompetenzzentrum Baumanagement München und verschiedener Bundeswehr-Dienstleistungszentren einen Blick hinter die Kulissen des Parlamentsbetriebs geworfen.

Herzkammer aufs Ohr: CSU-Fraktion startet Podcast

Als erste Fraktion im Bayerischen Landtag startet die CSU heute ihr neues Podcast-Format „Herzkammer aufs Ohr“. Alle sechs bis acht Wochen informiert und unterhält der Politik-Podcast direkt aus dem Bayerischen Landtag. Die Moderation übernehmen die unterfränkische Abgeordnete Barbara Becker und Tobias Reiß, der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landtagsfraktion, im Wechsel.


Kräftige Finanzspritze für die Region Landshut

Schlüsselzuweisungen 2020

„Auch im nächsten Jahr wird die Region Landshut von den Schlüsselzuweisungen des Freistaats Bayern profitieren“, gibt Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) bekannt. Nachdem schon in diesem Jahr die Zuweisungen gestiegen sind, erreichen sie im nächsten Jahr einen neuen Rekordwert.

Dr. Verena Eißfeller, Leiterin der Umweltstation von Stadt und Landkreis Landshut, und Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier freuen sich über die angepasste Förderung.

Umweltstation: Förderung verbessert

Erster Fortschritt

Als der Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier im März die Landshuter Umweltstation besuchte, hatte deren Leiterin Dr. Verena Eißfeller einen großen Wunsch: Eine zielgerechtere Förderung durch den Freistaat. Hier gibt es nun eine erste Erfolgsmeldung. 

EU-Finanzauflagen zur Nachhaltigkeit: CSU-Fraktion fordert Technologieoffenheit und Mittelstandsfreundlichkeit

Die CSU-Landtagsfraktion setzt sich per Dringlichkeitsantrag dafür ein, dass der EU-Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums (Sustainable Finance Agenda) auf Bundes- und EU-Ebene mittelstandsfreundlich und technologieoffen umgesetzt wird. Derzeit laufen auf Bundes- und EU-Ebene intensive Überlegungen, Investmentströme künftig gezielt in vermeintlich nachhaltige Projekte und Unternehmen zu lenken. Dazu soll zunächst eine europaweit geltende Definition von nachhaltiger Wirtschaftstätigkeit entwickelt werden.

Nach tödlicher Attacke in Augsburg: CSU-Fraktion macht sich für Ausweitung der Videoüberwachung stark

In einer Gedenkminute ist heute im Bayerischen Landtag des Feuerwehrmannes gedacht worden, der bei der Gewaltattacke in Augsburg getötet wurde. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der CSU, Thomas Kreuzer: „Die tödliche Attacke von Augsburg und der Angriff auf den Polizeibeamten in München machen uns sehr betroffen. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden des getöteten Feuerwehrmannes. Dem verletzten Polizisten wünschen wir eine schnelle und vollständige Genesung.“