Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Sars-CoV-2)

Am 27. Januar 2020 wurde der erste Coronavirus-Fall in Bayern bestätigt. Ganz Deutschland kämpft seither gegen das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2). Auch weiterhin ist die Situation ernst und entwickelt sich dynamisch, Fallzahlen nehmen im Herbst 2020 wieder rasant zu. Maßnahmen gegen das Virus trifft Bayern daher mit Blick auf das Infektionsgeschehen.

Die Erzeugergemeinschaft für Energie in Bayern und die regionalwerke GmbH & Co. KG aus dem Landkreis Landshut wurden auf Vorschlag von Helmut Radlmeier (CSU) vom Wirtschaftsministerium in das Team Energiewende Bayern aufgenommen. Stellvertretend nahm And

Verstärkung für das Team Energiewende

Vorschlag des Abgeordneten Radlmeier findet Anklang

Das Team Energiewende des Freistaats ist eine Gruppe aus Machern, die die Energiewende in Bayern aktiv gestalten. Auf Vorschlag des Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier (CSU) hat das Team nun Verstärkung aus dem Landkreis Landshut bekommen.

Neues aus dem Landtag

Ausgabe November online

In der aktuellen Ausgabe von Neues aus dem Landtag finden Sie u. a. Infos zum Zwischenlager BELLA, zur Sanierung des Heilig-Geist-Spitals sowie einen Kommentar zur US-Wahl.

Viel Spaß beim Lesen!

Neues aus dem Landtag:
Ausgabe November

Kita-Fachkräfte: Video drehen – und gewinnen!

Herzwerker-Preis 2021 gestartet

„Die pädagogischen Fachkräfte in den Kitas der Region leisten großartige Arbeit – das sieht man besonders in diesem Jahr. Deshalb hat der Freistaat den Herzwerker-Preis ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Große Talente für kleine Herzen“ werden besonders engagierte Mitarbeiter gesucht“, teilt Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) mit. Zu gewinnen gibt es insgesamt 14.000 Euro.

Stark durch die Krise, fit für die Zukunft – wie wir die Corona-Krise meistern

Viele bayerische Unternehmen und vor allem auch Start-ups hat die Corona-Krise schwer getroffen. Sie zwingt zum Umdenken und fördert Neues – birgt also wie jede Krise auch ihre Chancen. Viele Unternehmen haben bereits in den Lernmodus geschaltet, ihre Produktionsabläufe geändert, alte Routinen losgelassen, Abläufe optimiert und ihrem Unternehmen den nötigen digitalen Schliff verpasst.

(v.l.): Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) und Wolfgang Mürdter, Vorsitzender des TV 64, freuen sich, dass die Sanierung der Vereins-Sporthalle gefördert wird.

Förderung für Hallen-Sanierung

Mittel aus dem Investitionspakt

Viele Sportstätten in Bayern müssen saniert werden. Der neue Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten unterstützt die Kommunen dabei. 42 Maßnahmen in 40 bayerischen Kommunen erhalten eine Förderung – so auch die Sanierung der Sporthalle des TV 64.

Die Landshuter Start-ups IFOX Systems und MilkScout werden vom Freistaat gefördert. Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) (3.v.l.) informierte sich im Gründerzentrum LINK bei (v.l.) Franz Kirchisner (MilkScout), Wirtschaftsförderer Michael Luger, de

Innovationen made in LA

Abgeordneter Radlmeier im Gründerzentrum

Im Landshuter Gründerzentrum sollen Start-Ups ihre Ideen und Innovationen entwickeln können. Seit der Eröffnung im Juli sind 15 Gründer eingezogen. Zwei davon erhalten nun eine Förderung durch den Freistaat. Mit dieser guten Nachricht im Gepäck besuchte Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) die Start-Ups.

Forderung der CDU/CSU-Bildungspolitiker: Digitalisierung in Schulen optimieren

Bildung hat in Pandemie-Zeiten Priorität – diese Resolution haben die bildungspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktionen in den Ländern und im Bund auf Initiative des bildungspolitischen Sprechers der CSU-Landtagsfraktion, Prof. Dr. Gerhard Waschler, beschlossen. Konkret sollen in den Ländern „Digitalpläne Schule“ entwickelt werden, um sämtliche Möglichkeiten von intelligenten E-Learning-Angeboten auszuschöpfen. Zudem soll die deutschlandweite Bildungsmediathek „Mundo“ mit den Lernplattformen der Länder verzahnt werden, damit Lehrkräfte und Schüler in jedem Bundesland vollen Zugriff auf alle vorhandenen Lehrmaterialien erhalten.

(v.r.): Helmut Radlmeier, Mitglied des Ausschusses für Wissenschaft und Kunst im Bayerischen Landtag, sprach mit Prof. Dr. Fritz Pörnbacher, Präsident der Hochschule Landshut und dem Kanzler der Hochschule Dr. Johann Rist über die anstehende Hochschulrefo

Hochschul-Reform: Der große Wurf

Abgeordneter Radlmeier diskutiert mit Hochschulleitung

Mit dem Hochschulinnovations-Gesetz steht die größte Reform im Hochschulbereich seit 14 Jahren an. Die Eckpunkte des Gesetzes diskutierte Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) mit dem Präsidenten der Hochschule Landshut, Prof. Dr. Fritz Pörnbacher und dem Kanzler, Dr. Johann Rist.

Unser Wald braucht unsere volle Aufmerksamkeit und Unterstützung - der Freistaat verstärkt die Anstrengungen zum Waldumbau und bei der Bekämpfung von Kalamitäten

Unser Wald leidet in erheblichem Maße unter den Folgen des Klimawandels. „Er braucht unsere volle Aufmerksamkeit und unsere Unterstützung, damit er auch in Zukunft seine vielfältigen Funktionen für unsere Gesellschaft erfüllen kann“, fasste der Stellvertretende Vorsitzende des Landwirtschaftsausschusses, Martin Schöffel, die Vorstellung des Berichts durch Staatsministerin Kaniber zusammen.

Klimagerechter Städtebau: Bewerbung erfolgreich

Stadt Landshut wird Modell-Kommune

Ob Hitze oder Hochwasser: Landshut spürt die Folgen der Klimaveränderungen. Aus diesem Grund forderte Helmut Radlmeier zusammen mit Rudolf Schnur (beide CSU) im Juni in einem Dringlichkeitsantrag, dass sich die Stadt für das geförderte Modellprojekt „Klimagerechter Städtebau“ bewirbt. Mit Erfolg: Landshut wird eine von acht Modell-Kommunen in Bayern.

Zukunftsthemen der Landwirtschaft in der Region Landshut besprachen Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) und der Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Reinhard Menzel (r.).

„Landwirtschaft am Puls der Zeit“

Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier bei AELF-Chef Reinhard Menzel

Von Afrikanischer Schweinepest bis Grünes Zentrum: Eine ganze Reihe von Themen beschäftigt die Landwirte der Region Landshut. Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) sprach mit dem Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF), Reinhard Menzel, über die aktuellen Herausforderungen in der Landwirtschaft.

Der Landshuter Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier (CSU, l.) und Geschäftsführer Marco Gerstl sprachen im Landshuter Funkhaus über die Bedeutung lokaler Medien.

Gerade jetzt sind Qualitätsmedien wichtig

Abgeordneter Helmut Radlmeier bei Marco Gerstl im Landshuter Funkhaus

„Gerade jetzt in der aktuellen Corona-Pandemie sind Qualitätsmedien und guter Journalismus wichtig“, sagte der Landshuter Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier (CSU) bei seinem Besuch im Landshuter Funkhaus. Lokal-Sender hätten hier eine besondere Bedeutung, denn sie berichten schnell über die örtlichen Begebenheiten. Der Freistaat unterstützt lokale Sender deshalb bei Umsatzeinbußen.

Die Abgeordneten Florian Oßner (l.) und Helmut Radlmeier (r.) (beide CSU) beraten mit Andreas Engl, dem Gründer der regionalwerke, wie die Region Landshut eine Vorreiterrolle bei der Energiewende einnehmen kann.

Regional & regenerativ

Abgeordnete Oßner und Radlmeier bei den regionalwerken

Bezahlbar, regional, ökologisch: So soll sie am besten sein, die deutsche Energiewende. Das erfordert neue Ideen und das Bündeln aller Kräfte. Die Region Landshut könnte hier eine entscheidende Rolle spielen. Welche Projekte Stadt und Landkreis zum Vorreiter machen könnten, darüber tauschten sich Bundestagsabgeordneter Florian Oßner und Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (beide CSU) mit Andreas Engl, dem Gründer der regionalwerke GmbH & Co.KG, aus.

Neues aus dem Landtag

Ausgabe Oktober online

In der aktuellen Ausgabe von Neues aus dem Landtag finden Sie u. a. Infos dazu, wie ein jahrelanges Projekt in Adlkofen zu einem erfolgreichen Abschluss kommt, wie die Sicherheitslage in der Stadt Landshut ist sowie einen Kommentar zum Tag der Deutschen Einheit.

Viel Spaß beim Lesen!

Neues aus dem Landtag:
Ausgabe Oktober

Corona-Maßnahmen: CSU-Fraktion geschlossen für entschiedenes Handeln

Per Dringlichkeitsantrag unterstützt die CSU-Fraktion ausdrücklich die neuen Corona-Maßnahmen der Staatsregierung. In diesem Antrag, der heute im Plenum behandelt wird, erklärt der Landtag, dass er den Beschlüssen der Staatsregierung zustimmt. Denn nur so kann der Fraktion zufolge das Leben und die Gesundheit der Menschen in unserem Land geschützt und die Infektionsdynamik gebrochen werden.