Neues aus dem Landtag

Ausgabe Oktober online

In der aktuellen Ausgabe von Neues aus dem Landtag erfahren Sie u. a., welche Projekte Helmut Radlmeier und Landshuts Oberbürgermeister Alexander Putz zusammen umsetzen wollen und wie die Geschichte einer Gemeinde für die Nachwelt gesichert und erlebbar wird.  
Viel Spaß beim Lesen!

Neues aus dem Landtag:
Ausgabe Oktober

Verbesserung der COVID 19-Therapieoptionen

Die Abgeordneten aus dem Arbeitskreis Gesundheit und Pflege – Bernhard Seidenath, Dr. Beate Merk, Barbara Becker, Alfons Brandl, Karl Freller, Dr. Marcel Huber, Martin Mittag und Helmut Radlmeier - haben sich mit der Verbesserung der COVID 19-Therapieoptionen auseinander gesetzt und dazu mit Vertretern des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) - u.a. Prof. Dr. Hans-Georg Kräusslich, Prof. Dr. Heinz Busch, Prof. Dr. Dirk Heinz und Dr. Timo Jäger ausgetauscht.

Das Zentrum Niederbayern der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM) betreut Familien mit schwerst- oder lebensbedrohlich erkrankten Kindern sowie mit schwerkranken Elternteilen mit minderjährigen Kindern im Haushalt. Über die Bandbreite der Unters

Den Tagen mehr Leben geben

Abgeordneter Radlmeier besucht Ambulantes Kinderhospiz Niederbayern

Erkrankt ein Kind an einer lebensverkürzenden Krankheit wie etwa Krebs, ist das für die ganze Familie ein schwerer Schlag. Hier bietet das Zentrum Niederbayern der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM) mit Sitz in Landshut Unterstützung im Alltag. Über das umfassende Angebot des Dienstes informierte sich Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) in den Räumlichkeiten in der Altstadt.

Mineralische Bauabfälle und Aushub: Bayern setzt Öffnungsklausel im Bundesrat durch

Bayerischer Verfüll-Leitfaden hat weiterhin Bestand: Die Bemühungen der CSU-Fraktion für eine Länderöffnungsklausel in der Mantelverordnung des Bundes zur Bauschutt- und Bodenaushub-Verwertung waren erfolgreich. Damit wird ermöglicht, dass geeignete mineralische Abfälle in Bayern unter strengen Vorgaben weiterhin für die Verfüllung von Gruben und Brüchen verwendet werden können. Eine aus Sicht der Fraktion wichtige Entlastung für die bayerischen Kommunen, auf die nun keine zusätzlichen Entsorgungskosten zukommen. 

(v.l.): Mit den gut sichtbaren Warnschildern zufrieden sind die Anwohner Georg Walter und Stefanie Walter, die Stadträte Helmut Radlmeier und Lothar Reichwein sowie Stefan Groß vom Straßenverkehrsamt der Stadt Landshut.

Den Kindern zuliebe

Anwohner und Stadträte setzen sich für Geschwindigkeitsreduzierung ein

Die Verkehrssituation in Frauenberg ist nicht ungefährlich: Die Schulbushaltestelle befindet sich an einer Kreuzung, die in einem Kurvenbereich liegt. Die Kurve wird laut den Beobachtungen von Anwohner häufig geschnitten, das Tempo ist hoch. Zusammen mit Stadträten und dem Straßenverkehrsamt der Stadt haben Anwohner nun eine Verbesserung erreicht.

(v.l.): Die drei Mitglieder des Klinikum-Aufsichtsrates, Bernd Friedrich, Rudolf Schnur und Helmut Radlmeier begrüßen im Namen der CSU/LM/JL/BfL-Fraktion die Überlegungen, dass Stadt und Landkreis Landshut das Kinderkrankenhaus St. Marien übernehmen wolle

„Zukunft gesichert“

CSU/LM/JL/BfL-Fraktion begrüßt geplante Übernahme des Kinderkrankenhauses

Nach aktuellen Überlegungen wollen Stadt und Landkreis Landshut gemeinsam das Kinderkrankenhaus St. Marien übernehmen. Die CSU/LM/JL/BfL-Fraktion im Landshuter Stadtrat begrüßt diese Planung und signalisiert Zustimmung.

Medizinische Versorgungszentren: CSU-Fraktion für mehr Patientensicherheit

Mit gezielten Maßnahmen will die CSU-Fraktion die Patientensicherheit in investorengeführten medizinischen Versorgungszentren (MVZ) verbessern. Konkret soll die Unabhängigkeit ärztlicher Entscheidungen gegenüber wirtschaftlichen Interessen gestärkt, die Dachgesellschaften der investorengeführten medizinischen Versorgungszentren transparenter gemacht und eine Obergrenze für die Zahl der dort angestellten Ärzte eingeführt werden.

Der Berghofener Dienstleister „Lichtblick im Alltag“ (L.I.A.) unterstützt Senioren im Haushalt. Mit Inhaberin Petra Pagelsen (m.) und Dagmar Sternberg von L.I.A sprach Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) über deren Arbeit, fehlende Abrechnungsmögl

„Ein Lichtblick im Alltag“

Wenn Senioren Unterstützung im Haushalt brauchen – Abgeordneter Radlmeier informiert sich

Putzen, Waschen und Bügeln – im hohen Alter brauchen viele Senioren dabei Unterstützung. Im Landkreis Landshut sorgen Dienstleister wie Lichtblick im Alltag (L.I.A.) aus Berghofen (Gemeinde Eching) für Entlastung. In manchen Fällen übernehmen die Krankenkassen die Kosten für die Unterstützung – in anderen Fällen aber nicht, wie L.I.A.-Inhaberin Petra Pagelsen und Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) diskutierten. Dabei kamen auch mögliche Lösungen zur Sprache.

Klausurtagung der AG Frauen

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Frauen der CSU-Landtagsfraktion hat sich im Rahmen ihrer Klausurtagung vor allem mit der Situation der Frauen in Afghanistan auseinander gesetzt – und sich dazu mit Sarah Fremberg, Leiterin des Bereichs Kommunikation und Politik der Frauenrechtsorganisation Medica Mondiale, eine in Deutschland ansässige internationale Nicht-Regierungsorganisation, die sich weltweit für Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten einsetzt, ausgetauscht.

Neues aus dem Landtag

Ausgabe September online

In der aktuellen Ausgabe von Neues aus dem Landtag erfahren Sie u. a., mit welcher Idee ein Landshuter Start-Up Softwaregiganten den Kampf ansagt, wie sich das Klinikum Landshut modernisiert und wo der Markt Ergoldsbach zum Vorreiter wird. In einem Gastkommentar geht Bundestagsabgeordneter Florian Oßner auf die Bundestagswahl ein.
Viel Spaß beim Lesen!

Neues aus dem Landtag: Ausgabe September