Gemeinderat und CSU-Ortsvorsitzender Bernhard Jauck (r.) und Bürgermeister Wilhelm Hutzenthaler zeigten dem Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier (m.) den Baufortschritt beim Schuldach in Gündlkofen.

Dach ist wieder dicht

Schuldachsanierung fast abgeschlossen

Das undichte Dach der Grund- und Mittelschule Bruckberg-Gündlkofen musste saniert werden. Vom Fortschritt der Sanierung machte sich auf Einladung der CSU Bruckberg der Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier ein Bild vor Ort in Gündlkofen: Die Arbeiten sind fast beendet, Restarbeiten laufen noch.

Der Landshuter CSU-Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier (l.) und der neue Vorsitzende der VHS Landshut Robert Kloss sprachen über die Zukunftspläne der VHS und deren finanzielle Absicherung.

„Mehr daraus machen“

VHS Landshut geht neue Wege – Schützenhilfe vom Landtag

Die Volkshochschule (VHS) Landshut hat mit Robert Kloss einen neuen Vorstand. Und der hat einiges vor, wie der CSU-Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier bei seinem Antrittsbesuch erfuhr. Eine bessere finanzielle Unterstützung durch den Freistaat kommt da gerade recht.

Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (r.) besichtigte mit Buchs Bürgermeister Franz Göbl die Baustelle für das Mehrgenerationen-Wohnprojekt.

Vorbildliche Gemeindeentwicklung

MdL Radlmeier besuchte Gemeinde Buch

Der Landshuter Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier besuchte im Rahmen seiner Bürgermeistergespräche Rathaus-Chef Franz Göbl in Buch. Die Gemeinde hat mit der Stärkung naturwissenschaftlicher und technischer Bildung und ihrem umfassenden Demografie-Projekt wichtige Themen aufgegriffen. Dafür gab es erst vor kurzem wieder eine große Fördersumme.

"Bauen, bauen, bauen"

Gemeinsam mit dem Bund entlasten wir den Wohnungsmarkt in Bayern

Bauland in Ballungsräumen und deren Umlandgemeinden ist rar und teuer. Deshalb drängen wir gemeinsam mit der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag darauf, dass sowohl in städtischen Ballungsräumen als auch in ländlichen Gebieten mehr Bauland erschlossen wird. Wenn vor Ort mehr und schneller gebaut wird, entlastet dies ganz erheblich den Wohnungsmarkt.

Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (l.) und der Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Landshut, Constantin Sadgorski, sprachen über aktuelle Hochwasserschutzprojekte.

„Ohne die Flutmulde hätten wir ein riesiges Problem“

Landtagsabgeordneter Radlmeier beim neuen Leiter des Wasserwirtschaftsamtes

Ob Hoch- oder Grundwasser, ob Isar oder Vils: Das Wasserwirtschaftsamt Landshut ist in der ganzen Region Landshut im Einsatz. Welche Projekte derzeit das Amt besonders beschäftigen, erfuhr Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) beim Gespräch mit dem neuen Leiter, Constantin Sadgorski.

Neues aus dem Landtag

Ausgabe August online

In der aktuellen Ausgabe von Neues aus dem Landtag finden Sie u. a. Infos zur Landshuter Verkehrspolizei, zur lang ersehnten Schulgeld-Entlastung für Physiotherapeuten sowie einen Kommentar zur Europawahl.
 
Viel Spaß beim Lesen!

Neues aus dem Landtag:
Ausgabe August

Die Projekte der Landshuter Gesundheitsregion Plus stellte Geschäftsstellenleiterin Katja Krug dem Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier vor.

Verbesserung von Versorgung und Vorsorge

MdL Radlmeier im Gespräch mit Katja Krug von der Gesundheitsregion Plus

Ausbau der medizinischen Versorgung, Verbesserung der Prävention, engere Vernetzung: Das sind die Ziele der vom Freistaat geförderten „Gesundheitsregionen Plus“. Seit einem Jahr sind auch Stadt und Landkreis Landshut eine solche Region. Von Geschäftsstellenleiterin Katja Krug erfuhr der Landshuter Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier (CSU), wie es mit diesem Projektvorangeht.

Freuen sich über die Taktverdichtungen: Verkehrsminister Hans Reichhart und Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (beide CSU).

Mehr Züge für die Region

Taktverdichtungen mit Fahrbahnwechsel

In der staugeplagten Region Landshut ist für viele Menschen die Bahn das Verkehrsmittel der Wahl. Entscheidend für den Nutzen im Alltag ist dabei ein gutes Angebot an Verbindungen. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember gibt es hier für die Region Verbesserungen, wie Helmut Radlmeier von Bayerns Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr Hans Reichhart erfuhr.



Die CSU Rottenburg sah sich mit dem Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier (2.v.l.) die geförderte Grünanlage auf dem Ziegeleigelände an.

MdL Radlmeier: Gute Nachricht für Rottenburg

Grünanlage auf Ziegeleigelände wird gefördert

Das ehemalige Ziegelei-Gelände wird grundlegend umgestaltet. Auch eine Grünanlage wurde angelegt und lädt zum Entspannen ein. Zusammen mit der CSU Rottenburg besuchte der Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier (CSU) die Anlage – und hatte eine gute Nachricht mit dabei.

(v.l.): Trafen sich zum Jahresgespräch: Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier und Landrat Peter Dreier.

Es geht voran

Jahresgespräch von Landtagsabgeordnetem Radlmeier und Landrat Dreier

Auch wenn man sich nahezu im Wochentakt trifft: Einmal im Jahr nehmen sich der Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier (CSU) und Landrat Peter Dreier (FW) die Zeit, wichtige Projekte für die Region Landshut in Ruhe durchzusprechen. Beim schon fast traditionellen Jahresgespräch zeigte sich, dass man mit der gemeinsamen Agenda wieder gut vorangekommen ist.

Kampf gegen multiresistente Keime: Wirksamkeit von Antibiotika erhalten

„Der Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen ist eine drängende gesundheitspolitische Aufgabe. Um auch in Zukunft ein scharfes Schwert gegen Infektionen in den Händen zuhalten, brauchen wir wirksame Antibiotika. Hierfür bedarf es diverser Maßnahmen auf nationaler und internationaler Ebene. Die CSU-Landtagsfraktion hat hierzu ein Bündel von Vorschlägen erarbeitet“, erklärte Bernhard Seidenath, gesundheitspolitischer Sprecher der CSU-Fraktion. Zusammen mit Klaus Holetschek, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Arbeitskreises für Gesundheit und Pflege, stellte Seidenath das Antragspaket heute vor.

Anerkennung digitaler Unterschriften von Meldescheinen in Beherbergungsbetrieben in Bayern

Wir setzen uns dafür ein, dass hinsichtlich der Meldescheine in Beherbergungsbetrieben („Hotelmeldescheine“), neben der bestehenden und weiterhin möglichen Papierform, auch eine digitale Unterzeichnungsmöglichkeit geschaffen wird, die sicherheitsrechtlichen Anliegen Rechnung trägt, zugleich aber auch zu einer echten Entlastung für Beherbergungsbetriebe führt.

Weitere Details lesen Sie hier.

Ulrich Dirr (l.) vom Verein Wasserstoffregion Landshut zeigte dem Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier sein Brennstoffzellenauto, den wasserstoffbetriebenen Mirai.

Durchstarten mit Wasserstoff

H2-Region Landshut hat viele Projekte am Laufen

Der Verein H2-Region Landshut hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Wasserstofftechnologie in Stadt und Landkreis Landshut zu fördern. Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) besuchte nun Vorstandsmitglied Ulrich Dirr, um sich über die aktuellen Projekte des Vereins zu informieren. Ein Meilenstein soll noch in diesem Jahr erreicht werden.

(v.l.): Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier, Fresenius-Regionalleiter André Eichermüller und Landshuts Schulleiter Dr. rer. medic. Jürgen Baier.

Schulgeld-Entlastung kommt

Landtagsabgeordneter Radlmeier bei der Berufsfachschule der Ludwig-Fresenius-Schulen in Landshut

Bereits seit über 20 Jahren begleitet die private Berufsfachschule der Ludwig-Fresenius-Schulen in Landshut Jugendliche auf ihrem Weg ins Berufsleben als Physiotherapeut. Bei seinem Besuch lernte Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) die Stärken der Schule kennen – und hatte selbst eine gute Nachricht im Gepäck.

CSU-Fraktion fordert bezahlbaren Strom für Bayerns energieintensive Industrie

„Wie viele energieintensive Unternehmen treibt Wacker Chemie die Frage nach einer sicheren und wettbewerbsfähigen Stromversorgung um“, sagt Sandro Kirchner, der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Bayerischen Landtag, nach einem Werksbesuch in Burghausen. „Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Umweltfreundlichkeit haben auch für uns oberste Priorität! Als CSU-Fraktion stehen wir zu unserer heimischen Industrie und setzen uns für ihre Zukunft in Bayern ein.“ Der Bund muss die Empfehlungen der Kohlekommission zügig umsetzen und die Stromsteuer auf das europarechtlich zulässige Mindestmaß senken, fordert Kirchner. „International wettbewerbsfähige Industriestrompreise müssen endlich Gegenstand der nationalen sowie einer EU-Industriestrategie werden!“

CSU-Fraktion lehnt Pläne für EU-Arbeitslosenversicherung klar ab

Thomas Huber, der sozialpolitische Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, erteilt den Plänen der neuen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen für eine europäische Arbeitslosenversicherung eine klare Absage: „Verantwortungsvolle Politik bringt die Menschen in Europa in Arbeit. Eine Haf-tungsunion über eine europäische Arbeitslosenversicherung geht völlig in die falsche Richtung!“